Archiv der Kategorie: Fliesen

Fliesen aus Naturstein

Es ist Frühling – Zeit zum Bauen und zum Renovieren

Treppe aus Granit
Treppe aus Granit „Via Lattea“

Wenn der Frühling kommt, dann ist es an der Zeit über notwendige Renovierungsarbeiten im Haus nachzudenken. Dabei sollte man neben dem Bodenbelag auch mal einen Blick auf die Treppen im und ums Haus herum achten. Ist der Treppenbelag noch schön oder könnte dieser eventuell erneuert werden? Passt die Treppe optisch überhaupt noch in das frisch renovierte Haus?

Oft sind die Treppen und Böden die Stiefkinder, wenn es um die Renovierungsarbeiten geht. Die Treppe ist eben ein Gebrauchsgegenstand, kann jedoch mit den Jahren zu einem echten Schandfleck im Haus werden. Gerade mit Keramikfliesen belegte Treppen werden rissig oder fleckig. Abhilfe kann ein schöner, neuer Treppenbelag aus Naturstein, wie z.B. aus Granit oder auch aus Marmor oder aus einem Quarzstein schaffen.

Durch ein Fachunternehmen für Natursteintreppen ist es kinderleicht, eine Treppe zu renovieren und mit einem robusten und zugleich pflegeleichten Treppenbelag aus Naturstein belegen zu lassen.

Auch Fußböden lassen sich sehr gut mit Fliesen aus Natursteinen, wie Granit und Marmor belegen.

Vorteile von Treppenstufen und Fußböden aus Naturstein

Treppe aus Granit Nero Assoluto
Granittreppe mit schwarzen Treppenstufen

• vielfältige Materialien in vielen verschiedenen Farben und Mustern
• Naturstein ist robust und langlebig
• Granit und Marmor sind pflegeleicht, Granit ist sowohl hitze-, als auch frost- und nässebeständig und sogar für draußen geeignet
• Naturstein ist zeitlos und momentan sogar die Nr. 1 bei der Auswahl von Bodenbelägen
• Umweltfreundlich und nachhaltig: Granit und Marmor sind reine Naturprodukte
• Allergikerfreundlicher Fußboden: Granit und Marmor dünsten nicht aus und enthalten keinerlei Chemikalien

Wenn Sie sich nun dazu entschieden haben, Ihre Fußböden und Treppen renovieren zu lassen, dann sollten Sie also auch mal einen Blick auf Natursteine werfen.

Sowohl Treppenstufen, als auch Bodenfliesen aus Granit oder Marmor bestechen mit ihrem unverkennbarem Aussehen. Machen Sie auch Ihr Treppenhaus und Ihre Fußböden zu einem weiteren Highlight in Ihren Wohnräumen.

Eine individuelle Beratung zu verschiedenen Natursteinsorten erhalten Sie zum Beispiel bei uns:

Klepfer Naturstein GbR
Kenterkamp 5
32699 Extertal

Tel.: 05262 – 99 66 46
Web: http://www.klepfer-naturstein.de 

 

Der Winter schafft Zeit für Renovierungen im Innenbereich

Der Winter naht und bald steht Weihnachten vor der Tür. Zu dieser Jahreszeit ist es zu kalt und vor allem zu nass, um draußen zu arbeiten. Der Winter ist darum die beste Jahreszeit für Renovierungen im Innenbereich. Neben klassischen Malerarbeiten stehen im Winter auch Verlegearbeiten von z.B. neuen Wand- und Bodenfliesen im Fokus. Aber auch die Renovierung von Innentreppen kann in den Wintermonaten vorgenommen werden.

Neue Fensterbänke für innen

Auch ältere Fensterbänke müssen einmal ausgetauscht werden. Die Herbst- / Wintermonate eignen sich besonders gut dafür, denn innen ist es trocken und warm. Für den Innenbereich können Sie verschiedene Materialien, wie Granit, Marmor, Quarzkomposit und auch Quarzagglo verwenden. Die neuen Fensterbänke Granit  können Sie direkt beim Steinmetz Ihres Vertrauens anfertigen lassen. Eine Fensterbank aus Naturstein, wie z.B. aus Granit, Marmor oder Quarzkomposit / Agglo bietet Ihnen viele positive Eigenschaften. Fensterbänke aus Naturstein sind pflegeleicht, robust und in verschiedenen Farben erhältlich, also voll und ganz an Ihren Einrichtungsstil anpassbar.
Der Steinmetz kann Ihnen die Fensterbänke passgenau zuschneiden. Es gibt keine Standardmaße und Sie haben gerade bei der Tiefe der Fensterbänke viel Gestaltungsfreiraum. Wenn die Fensterbank zusätzlich einen Zweck als Blumenbank erfüllen soll, können Sie sie auch etwas breiter anfertigen lassen. Wenn die Fensterbank, z.B. in kleineren Räumen eher störend wirkt, können Sie den Überstand kleiner wählen.

Bodenplatten, Wandverkleidungen  und Fliesen aus Naturstein für innen

Auch im Winter ist es möglich, im Innenbereich neue Fliesen zu verlegen oder auch Wände neu verkleiden zu lassen.  Natursteinfliesen liegen immer im Trend. Eine Auswahl von mehr als 250 verschiedenen Natursteinsorten, bestehend aus Granit, Marmor, Quarzkomposit und Quarzagglo sorgt dafür, dass für jeden Stil der passende Steinboden gefunden werden kann. Besonders robust ist nach wie vor der Granit, während der Marmor jedoch besonders edel ist. Für nicht so stark betretene Böden kann ein Fußbodenbelag aus Marmor daher eine sehr gute Investition sein. Für Küchen und Wohnräume eignet sich jedoch besser der Granit, denn dieser kann leichter gepflegt werden, da er nicht so säureempfindlich ist, wie der Marmor. Den Mittelweg schaffen Quarzkomposit und Quarzagglo. Die Kunststeine bestehen zu 90 % aus Naturstein, sind jedoch mit Harzen und Mineralien vermischt worden, um weitere Steinsorten in unterschiedlichen Farben zu schaffen, die so in der Natur nicht vorkommen. Das Material der Wahl für interessant gestaltete Wände in Feuchträumen, wie dem Badezimmer, sind Granite aller Art.

Treppen für innen aus Naturstein

Natursteintreppen sind für den Innenbereich eine ideale Alternative zu Holztreppen. Auch in der kalten Jahreszeit können Innentreppen aus Naturstein, wie aus Granit oder Marmor im Haus, u.a. im Rahmen einer Renovierung, eingebaut werden. Freitragende Treppen / Bolzentreppen lassen sich sogar nachträglich einbauen, wenn z.B. ein Ausbau des Hauses vollzogen wurde. Betontreppen werden mit neuen Treppenstufen / Treppenbelägen aus Naturstein ausgestattet. Die Treppenstufen werden nach Maß durch den Steinmetz Ihres Vertrauens angefertigt und verlegt.

Weitere Informationen zu Naturstein im Innenbereich finden Sie unter:

www.klepfer-natursteinwerk.de 

 

 

 

Nachhaltige Wohnraumgestaltung mit Naturstein

Nachhaltigkeit wird zur Zeit in sämtlichen Bereichen des Lebens groß geschrieben. Dabei werden vor allem umweltschonende und wirtschaftliche Aspekte in den Vordergrund gestellt. Oft ist es nicht leicht, alle Gesichtspunkte, die einer Nachhaltigkeit entsprechen würden, unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem kann es funktionieren – auch im eigenen Zuhause.

Wohnraumgestaltung mit den Geschenken der Natur

Der Wohnraum ist unser Lebensraum. Jeder von uns wünscht sich ein schönes Zuhause und möchte es dann auch nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten. Doch was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun? Die Nachhaltigkeit umfasst verschiedenste Gesichtspunkte, die es zu beachten gibt. Der Hauptgesichtspunkt zum Thema Naturstein ist die so genannte Ökobilanz. Naturstein spart Energie ein, da er Wärme im  Winter gut aufnimmt und hält, sowie im Sommer kühlt. Darüber hinaus ist sein Pflegeaufwand als gering bis mittelgradig einzustufen und er muss nicht erst hergestellt werden, sondern ist schon vor mehr als 1 Millionen Jahren unter der Erde entstanden. Des Weiteren ist Naturstein sehr langlebig, was einen häufigen Austausch erspart. Und auch wenn es zu einem Austausch kommt, ist er voll recyclebar. Er schont somit die Umwelt in mehreren Punkten. Ein Abbau von Naturstein in heimischen Steinbrüchen spart zusätzlich CO².

Die Verwendung von Naturstein bei der Schaffung von neuem Wohnraum und bei der Modernisierung / Renovierung von schon vorhandenen Immobilien ist ein sehr guter Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Natursteinböden aus Granit und Marmor

Natursteinböden, wie Granitböden und Marmorböden sind umweltschonende Alternativen zu industriell hergestellten Fußbodenbelägen, wie Laminat, Keramikfliesen oder PVC. Bei den Granitbodenplatten sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt, denn trotz dass Granit ein reines Naturprodukt ist, kann man ihn in verschiedensten Farbvariationen erwerben.

Natursteintreppen für den Innen- und Außenbereich

Sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich gewinnen Natursteintreppen immer mehr an Beliebtheit. Ob als geschlossene Granittreppe auf einem Betonkern oder als freitragende Bolzentreppe in offener Bauweise – Natursteintreppen sind nachhaltig, umweltbewusst und dazu optisch ein echtes Highlight.

Natursteinfensterbänke

Zurück zur Natur – Fensterbänke aus Naturstein, wie z.B. Granit oder Marmor passen zu jedem Gebäude. Sie sind robust und schützen die Fassade eines jeden Gebäudes vor Wettereinflüssen.  Im innenbereich kommt eine Natursteinfensterbank optisch sehr dekorativ zur Geltung.

Küchenarbeitsplatten aus Naturstein 

Küchenarbeitsplatten werden häufig aus Holz oder Spanplatten hergestellt. Eine Alternative dazu ist der robuste Granit. Dieser ist sogar hitzebeständig und stoßfest. Somit ist er als Material für Küchenarbeitsplatten als Allround- Talent anzusehen.

Fazit:

Naturstein bestimmt die Zukunft unserer Bauvorhaben. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein wird auch in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen.

 

 

 

 

 

Treppe fliesen mit Naturstein | Granit & Marmor

granittreppe_padang_cristallTreppen aus Naturstein sind langlebig und pflegeleicht, darum entscheiden sich immer mehr Menschen, ihre Treppen zu renovieren oder ihre neuen Treppen mit einem Treppenbelag aus Granit oder Marmor belegen zu lassen.

Sowohl den robusten Granit, als auch den edlen Marmor gibt es in verschiedenen Variationen. Dabei werden die Natursteine unterschiedlich klassifiziert. Am günstigsten sind chinesische Granite, am teuersten sind nordische Granite und italienische Marmore.

So ist für jeden Geldbeutel der passende Treppenbelag dabei. Die Farben- und Texturenvielfalt ist gerade beim Granit nahezu unerschöpflich.  So gibt es sogar Granite in edel anmutenden Rosa- und Blautönen, wie z.B. die Sorten Blue in the night, Blue Eyes und Labrador Blue Pearl.

Da jedoch momentan der Black & White – Stil hoch modern ist, greifen viele gerne zu schwarzen und weißen Graniten, wie beispielsweise zu Nero Assoluto, Star Galaxy oder Imperial White. Komplett schwarze oder gänzlich weiße Granit kommen leider in der Natur nicht vor. Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, dem steht die Welt des Kunstmarmors (Agglomarmor) offen. Dieser vereint alle Eigenschaften des Marmors in sich, ist dabei robuster und kann in sämtlichen Farbvarianten erworben werden. Allerdings ist er, wie auch der echte Marmor, nur für den Innenbereich geeignet.

Eine alte Treppe neu fliesen

Alle Jahre wieder stehen im Frühjahr bei vielen Hausbesitzern die Renovierungsarbeiten an. Es wird gestrichen und tapeziert – so lange bis einem auffällt, dass die Keramik- und Feinsteinzeugfliesen auf der Treppe und im Hausflur überhaupt nicht mehr zeitgemäß und schon gar nicht mehr schön anzusehen sind. Die Treppe stellt einen regelrechten Schandfleck im Hausflur dar.

Doch wie kann man einer alten Treppe zu neuem Glanz verhelfen? Kann man eine Treppe überhaupt renovieren?

Ja, man kann! Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht wäre hingegen, dass Sie sich als Hausbesitzer für einen neuen Treppenbelag entscheiden müssen. Haben Sie dieses bereits getan, geht es nun darum, den alten Treppenbelag zu entfernen. Entweder Sie machen dieses selbst oder sie beauftragen einen entsprechenden Fachbetrieb mit dieser Aufgabe. Danach kann die Treppe mit neuem Belag, wie z.B. Granit verfließt werden.

Natursteine, wie Granit und Marmor haben den Vorteil, dass die Treppenstufen auf Maß zurecht geschnitten werden können. Das heißt, es entstehen keine lästigen Fugen beim Verlegen und Sie haben es um ein vielfaches leichter, die Treppe zu pflegen.

Treppenbelag Treppe fliesen
Klassische Belagstreppe Nero Assoluto

Klassische Granittreppen bestehen aus drei wichtigen Komponenten:

  1. Trittstufen
  2. Setzstufen
  3. Sockel

Die Trittstufen können in 2-3 cm Stärke angefertigt werden. Bei den Setzstufen und bei den Sockelleisten genügt meistens eine Materialstärke von 1-2 cm. Die meisten Natursteintreppen werden im Verfahren 3+2 angefertigt, um eine gewisse Stabilität und Langlebigkeit zu gewährleisten. Hierbei besitzen die Trittstufen eine Materialstärke von 3 cm und die Setzstufen eine Stärke von 2 cm.

 

Bogentreppe
Bogentreppe mit Treppenbelag aus Granit

Granittreppen können als Stahlbetontreppen und auch als Bogentreppen mit Fertigbauteilen angefertigt werden. Durch eine Bogentreppe entsteht ein Leerraum und der Treppe, welcher als Abstellmöglichkeit genutzt werden kann. Diese Treppen eignen sich besonders gut für offene Räume und größere Eingangshallen.

Bei den Bogentreppen können die Trittstufen doppelt verklebt werden, dass heißt, dass 2 jeweils 2+3 cm starke Trittstufen miteinander verklebt werden und diese dann noch stabiler sind, als bei normalen Fliesen.

Eine Sortenübersicht für Granit und Marmor finden Sie u.a. in unserem Blog unter der Rubrik: Natursteinlexikon

 

Weitere Informationen über Treppenbeläge und Fliesen für die Treppe erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.klepfer-natursteinwerk.de

Bodenbelag für Allergiker geeignet: Granit

Allergien gegen Hausstaubmilben und chemische Stoffe, die sich gehäuft in Teppichen, PVC, Fliesen und Laminat befinden, sind sehr häufig. Die Hausstaubmilbe siedelt sich vermehrt in Teppichböden, die schwer zu reinigen sind, an. Tränende Augen, eine laufende Nase und im schlimmsten Fall sogar Asthma und Ausschlag sind die Folgen.

Auch chemische Stoffe in Teppichen, PVC- und Laminatböden, können Allergien auslösen. Man bedenke dabei, dass das als gesundheitsfreundliche Laminat aus Melamin-, Acryl- und Phenol-Harz-getränktem  Papier besteht. Mit den Jahren kann Laminat sogar Formaldehyd als Ausdünstung an die Raumluft abgeben, welches für die menschlichen Atemwege einen Chemiecocktail darstellt.

Allergiker sollten daher besser zu Naturstein als Bodenbelag greifen. Natursteinböden, beispielsweise aus Granit oder Marmor sind atmungsaktiv und beinhalten keine chemischen Stoffe, die in die Raumluft abgegeben werden können.

Heutzutage gibt es mehr Granit- und Marmorsorten, als man in dem einen oder anderen Baumarkt zu Gesicht bekommt. Ein gut sortierter Fachhandel für Naturstein hält da weitaus mehr Sorten auf Lager. Es gibt mehr als 150 verschiedene Granitsorten in allen erdenklichen Farben und Mustern.

Naturstein bietet als Bodenbelag nur Vorteile. Er ist sehr robust und kratzfest, insbesondere der Granit. Auch die Pflege ist einfach zu bewerkstelligen, denn Granit braucht man nur feucht abwischen und er erstrahlt mit der richtigen Pflegelotion wieder wie am ersten Tag. Seine Kratz- und Stoßfestigkeit macht den Granitfußboden zu einer langfristigen und haltbaren Investition, denn dieser Fußboden hält ewig.

Passend zum Fußbodenbelag lassen sich aus Granit auch Fensterbänke, Treppenstufen, Küchenarbeitsplatten  und Podeste anfertigen. So entsteht eine weitgehenst allergikerfreundliche Atmosphäre in Ihren Räumlichkeiten.

Jetzt Granitsorte aussuchen und Angebot anfordern